Von der Betriebsinformatik zur Applikationsentwicklung (BIAP)

Kursverfügbarkeit: ja
Anmeldeschluss: 31.05.19
Kursbeginn: 21.08.19
Anmeldeformular
Standort anzeigen

Applikationsentwicklung für Informatiker/in EFZ mit der Fachrichtung Betriebsinformatik

Ziele/Inhalt

Wenn Sie in der Praxis immer wieder mit Aufgaben der Applikationsentwicklung konfrontiert werden, wenn Sie Ihre Kompetenzen in der Applikationsentwicklung  erweitern möchten oder wenn Sie den Besuch einer Höheren Fachschule in Betracht ziehen, dann ist dieser Lehrgang genau richtig.

Dieser Lehrgang richtet sich an Informatiker/innen EFZ Fachrichtung Betriebsinformatik, mit einer abgeschlossenen 4-jährigen Ausbildung nach ICT-Berufsbildung Schweiz oder an Berufsleute mit mehrjähriger Berufserfahrung im IT-Bereich.

Lernziele/Inhalte

Für Informatiker/innen EFZ der Fachrichtung Betriebsinformatik werden folgenden Module in 320 Lektionen plus Selbststudium angeboten:

Vorkurs

Bereits erfolgreich abgeschlossene Module aus der Betriebsinformatikausbildung werden angerechnet.

Die folgenden weiteren Module gehören zum Kern der Betriebsinformatik und sind in der Regel bereits abgeschlossen. Bei Bedarf können in diesem Lehrgang einzelne Module in Absprache mit dem Lehrgangsleiter zusätzlich angeboten werden:

Qualifikationsverfahren

Es werden Leistungsbeurteilungen gemäss ICT-Berufsbildung Schweiz durchgeführt. Wenn die Modulnote mindestens 4.0 beträgt ist das Modul bestanden. Eine Unterrichtsanwesenheit von mindestens 80% ist für einen erfolgreichen Abschluss nötig.

Bestätigung/Zertifikat

Die bestandenen Module werden von ICT-Berufsbildung Schweiz im Portfolio bestätigt. Für jedes Semester wird ein Zeugnis abgegeben.

Voraussetzungen

Eidg. Fähigkeitszeugnis (EFZ) als Informatiker/in mit der Fachrichtung Betriebsinformatik. Für Berufsleute anderer Lehrabschlüsse ist eine mehrjährige Berufserfahrung im IT-Bereich erforderlich.
Für diesen berufsbegleitenden Lehrgang wird während der Studienzeit eine praktische Tätigkeit von mindestens 50% im Bereich der Informatik, vorzugsweise Applikationsentwicklung, empfohlen.
Vor dem Lehrgangsbeginn muss das Modul 242  „Mikroprozessoranwendungen realisieren“ erfolgreich abgeschossen sein.

Teilnehmerzahl

max. 18

Zeit

Für Betriebsinformatiker/innen welche das Modul 242 „Mikroprozessoranwendungen realisieren“ noch nicht abgeschlossen haben ist der Besuch des Vorkurses erforderlich.
Bei erfolgreich abgeschlossenem Kurs „von der Betriebsinformatik zur Systemtechnik (BIST)“ ist dieser Vorkurs nicht notwendig.

Vorkurs: 12.6.-3.7.2019, jeweils mittwochs von 8.10-16.50 Uhr

Hauptkurs: 21.8.2019-10.7.2020, jeweils mittwochs von 8.10-16.50 Uhr (2 Semester)

Ort

Technische Berufsschule Zürich
Höhere Fachschule
Sihlquai 101
8005 Zürich

Kosten

Hautpkurs
Normalpreis: CHF 3’800 pro Semester
Subventionierter Preis für Teilnehmende mit Wohnsitz im Kanton Zürich: CHF 2’700 pro Semester

Vorkurs
Normalpreis: CHF 760
Subventionierter Preis für Teilnehmende mit Wohnsitz im Kanton Zürich: CHF 540

Leiter

Matthias von Orelli

Ablauf

Der Kurs besteht aus Theorie und den notwendigen praktischen Übungen sowie den Modulprüfungen am Schluss eines Moduls. Einzelne Unterrichts-Sequenzen werden im Selbststudium (blended-learning) durchgeführt.

Anmeldung

Eine Anmeldung ist nur mit unserem speziellen Anmeldeformular gültig. Die Anmeldung gilt für den ganzen Lehrgang. (Online-Anmeldungen können wir leider nicht berücksichtigen).

Siehe Allgemeinen Geschäftsbedingungen der TBZ Höheren Fachschule.

Kontakt

Technische Berufsschule Zürich
Höhere Fachschule
Sihlquai 101
8090 Zürich

Telefon: +41 44 446 95 11
Fax: +41 44 446 95 00

admin.hf@tbz.zh.ch