Über uns

Vision

Im Zentrum unserer Arbeit stehen die Lernenden der TBZ. Sie sollen professionell und erfolgreich in ihren Berufen ausgebildet werden, mit Freude lernen und gut auf den Arbeitsmarkt sowie ein lebenslanges Lernen vorbereitet sein. Mit Professionalität, unterstützender Kooperation und optimaler Kommunikation können wir diese Ziele erreichen. Es ist uns ein Anliegen, dass alle Lernenden, die Mitarbeitenden und die Lehrpersonen integriert sind und sich an unserer Schule wohl fühlen, um sich stetig weiterentwickeln zu können.

Im Zentrum unserer Vision steht der Bildungserfolg.

Wir legen den Grundstein für kompetentes Handeln und lebenslanges Lernen.

Werte

Zu unserer Schulhauskultur gehört das Vorleben nachfolgender gemeinsamer Werte durch Lehrpersonen, Schulleitung und Mitarbeitende. Diese Wertehaltungen sind Teil der Ausbildung der Lernenden, damit sie nach Abschluss der Ausbildung ein selbstbestimmtes Leben führen dürfen.

  • Lehr- und Lernfreude
  • Humor
  • Respekt
  • Professionalität
  • Selbstverantwortung und Teamgeist

Qualität

Lebenslanges Lernen ist mehr denn je zum Thema geworden. Damit Lerndienstleistungen auf hohem Niveau angeboten werden können, muss eine ausgesprochen hohe Orientierung an den Bedürfnissen der Kunden gegeben sein und anerkannte branchenspezifische Standards erfüllt werden. Als branchenspezifische Vertiefung der Norm ISO 9001 eignet sich die internationale Norm ISO 29990:2010 für alle Lerndienstleister von der Volksschule bis zur Universität sowie für alle Weiterbildungsorganisationen. Die TBZ Weiterbildung ist eduQua:2012 zertifiziert.

Organisation

Die Technische Berufsschule Zürich (TBZ)  ist in fünf Organisationseinheiten gegliedert:

Alle Aspekte der Schulorganisation sind im OrgWeb frei zugänglich.

Sekretariate

Öffnungszeiten: 08.00-12.00 / 13.30-16.30

Automobiltechnik
Ausstellungsstrasse 70, Zi 207 (2. Stock)
Cassandra Campigotto, Eveline Jehle, Kristina Trommer
Telefon: 044 446 96 46
admin.at@tbz.zh.ch

Elektro/Elektronik
Sihlquai 101, Zi 7 (Parterre)
Katrin Blunier, Evi Fuchs, Manuela Keller, Susanna Kittelmann
Telefon: 044 446 95 95
admin.ee@tbz.zh.ch

Informationstechnik
Ausstellungsstrasse 70, Zi 210 (2. Stock)
Gabriela Geretto, Nadine Goldinger, Barbara Onofrio, Jovin Stutz (Lernender)
Telefon: 044 446 96 60
admin.it@tbz.zh.ch

Weiterbildung
Evi Fuchs, Denise Wagner, Judith Zwicky
Telefon: 044 446 95 11
admin.wb@tbz.zh.ch

Rechnungswesen
Ausstellungsstrasse 70, Zi 605 (6. Stock)
Samantha Bitetti
Telefon: 044 446 96 05
rektorat@tbz.zh.ch

Rektorat
Ausstellungstrasse 70, Zi 602 (6.Stock)
Brigitta Ordelman, Iva Madzarevic (Lernende)
Telefon: 044 446 96 00
rektorat@tbz.zh.ch

Mediothek
Sihlquai 101, Zi 10 (Parterre)
Eva Bühler, Petra Ziegert
Telefon: 044 446 95 59
mediothek@tbz.ch

Zentrale Dienste

Ausstellungsstrasse 70, Zi 605  (6. Stock)
Karin Tognella (Leitung)
Telefon: 044 446 96 01
rektorat@tbz.zh.ch

Hausdienst

Ausstellungsstrasse 70, Zi 16 (Parterre)
Stefan Schwarzenbach, Konstantinos Tsaravas
Telefon: 044 446 96 10

Sihlquai 101, Zi 8 (Parterre)
Hans-Peter Bratschi (Hausmeister), Ernst Giger, Bahrudin Devic
Telefon: 044 446 95 10
hausdienst@tbz.ch

Informatik Dienste

Ausstellungsstrasse 70, Zi 54 (Parterre)
Kuno Vogt (Leitung), Yves Bütler, Markus Kupper, Patrick Predibalo, Christian Huber, Pascal Baumann, Kilian Hey (Lernender), Alessandro Panarella (Lernender), Efekan Demirici (Praktikant)
Telefon: 044 446 96 20
helpdesk@tbz.ch

Schulleitung


Die Schulleitung
v.l. René Muggli, Patrizia Hasler, Edgar Frei, Paolo Nicastro

 

Die erweiterte Schulleitung
v.l. René Muggli, Patrizia Hasler, Hanspeter Sutter, Edgar Frei, Casimir Schmid, Karin Tognella, Kuno Vogt, Paolo Nicastro

Erweiterte Schulleitung

Rektorin (Vorsitz): Dr. Patrizia Hasler
Abteilungsleiter AT: Paolo Nicastro
Abteilungsleiter EE: Edgar Frei
Abteilungsleiter IT: René Muggli
Abteilungsleiter Stellvertreter IT: Casimir Schmid
Leitung Zentrale Dienste: Karin Tognella
Leitung Informatik Dienste: Kuno Vogt
Leitung Fachbereich Weiterbildung EE: Hanspeter Sutter
Aktuarin: Brigitta Ordelman

Schulkommission

Präsident (Vorsitz): Christian Bertschinger
Präsident AK Elektro/Elektronik: Claudio Maag
Vizepräsident AK Elektro/Elektronik: Jörg Scherhag
Präsident AK Automobiltechnik: Dölf Lendenmann
Vizepräsident AK Automobiltechnik: Manfred Wellauer
Präsident AK Informationstechnik: Robert Kolb
Vizepräsident AK Informationstechnik: Diego Suter
Vertreter Stadt Zürich: Daniel Heierli
Rektorin: Dr. Patrizia Hasler
Prorektor ad interim: Edgar Frei
Konventspräsident: Andreas Corsten
Aktuarin: Karin Tognella

Portrait

Zahlen

Anzahl Lernende und erteilte Lektionen

Berufe und Anzahl Lehrpersonen

 

 

 

Weiterbildung (Lehrpersonen und Kursteilnehmende)

Aufwendungen und Kostendeckung

Aufwand

Die Kostendeckung

 

 

Projekte

2022

Ecosia – die Suchmaschine, die Bäume pflanzt

Wir sind vier Augenoptikerinnen in Ausbildung an der TBZ. Wir haben für einen Wettbewerb von „myclimate“ , einem Unternehmen für Umweltschutz, ein Video erstellt.
Wir haben uns ein Projekt ausgesucht, mit dem wir viele Menschen darauf aufmerksam machen möchten, wie die heutige Lage des Klimawandels ist. Ebenfalls möchten wir zeigen, dass jeder auch mit wenig Aufwand mithelfen kann.
In unserem Video stellen wir euch eine ökologische Suchmaschine namens Ecosia vor.
Wir freuen uns, wenn ihr es euch anschaut. Es ist intern auf nanoo.tv zu finden (Anmeldung über intranet.tbz.ch).
Jana De Gobbi, Sarah Tinner, Fatima Malik, Nina Frei, OP21a

2021

Crowdfunding-Phase bei STARTUP@TBZ ab 8. November 2021

Im 4. Lehrjahr gründen die Lernenden in 4er- bis 6er-Gruppen eigene kleine Startups. Um über genügend Startkapital zu verfügen, geben die Teams Partizipationsscheine ab. Diese können unter www.startuptbz.ch erworben werden (Mindestbetrag: CHF 10.-). Mit Ihrer Unterstützung helfen Sie den Jungunternehmerinnen und -unternehmern ihre ausgearbeiteten Geschäftsideen zu verwirklichen. Bei erfolgreichem Geschäftsgang winkt eine Dividende.

2018

Berufsmeisterschaften Automobilberufe 8.-11. November 2018

Film Berufsmeisterschaften

Reifen wechselnd zum Pokal

2017

Berufsmeisterschaften Automobilberufe 2.-5. November 2017

Film Berufsmeisterschaften

2016

Berufsmeisterschaften Automobilberufe 10.-13. November 2016

Film Berufsmeisterschaften

Film Berufsmeisterschaften (Besuch Sekundarschulen)

Projektwoche  FORMULA TBZ 2.0 (Abteilung Automobiltechnik 26.-30.September 2016

Zum sechsten Mal führte die TBZ eine Projektwoche mit ihren Lernenden durch. 20 Lernende hatten eine Woche lang Zeit, aus einem Seifenkistenbausatz, einem Elektro-Schiffsmotor und einer Starterbatterie ein Auto zu bauen.

Film Projektwoche 2016 Tag 1
Film Projektwoche 2016 Tag 2
Film Projektwoche 2016 Tag 3
Film Projektwoche 2016 Tag 4
Film Projektwoche 2016 Tag 5

Projekthandbuch

Abschlussbericht

Projektwoche Automobil-Assistenten

Projektwoche WIWAG® 20.-25. Juni 2016

26 Lernende haben sich entschieden, wirtschaftliche Zusammenhänge am Beispiel einer Unternehmensführung – WIWAG® während der i-zh Studienwoche vom 20.-24. Juni 2016 in Davos zu erleben.

i-zh Studienwoche in Davos

2015

Berufsmeisterschaften Automobilberufe 29. Oktober.-1. November 2015

Film Berufsmeisterschaften (kurze Version)

Projektwoche Sport und FORMULA TBZ (Abteilung Automobiltechnik 21.-25.September 2015

Zum fünften Mal führte die TBZ eine Projektwoche mit ihren Lernenden durch. Ein Novum ist, dass erstmals alle Abschlussklassen daran teilnehmen konnten. Entsprechend gross war auch die Zahl der Teilnehmer/-innen. Über 60 Lernende hatten eine Woche lang Zeit, aus einem Seifenkistenbausatz, einem Elektro-Schiffsmotor und einer Starterbatterie ein Auto zu bauen.

Abschlussbericht Formula TBZ
Projekthandbuch Formula TBZ

Film Projektwoche Formula TBZ

Schulblatt_Kt_Zürich_6_2015

5 Tage Vollgas:  Zum ersten Mal fand im Rahmen der Projektwoche ein Sportangebot zur Verfügung. 20 Lernende entscheiden sich für ein anspruchvolles 5-Tagesprogramm mit dem „Titel“:  Bike-Hike-Bike-Paddel-Bike. Alles mit Körperkraft, (fast) keine Motorkraft und wenn immer möglich alle miteinander – dies war das Motto. Es sollten persönliche Limiten erreicht werden. Erklärtes Ziel war auch die Förderung der Sozialkompetenz und die Entwicklung eines Teamspirits.

Als Austragungsort bot sich die Innerschweiz, mit Vierwaldstättersee, dem Weg der Schweiz, den historischen Stätten der Gründung der Schweiz, als geographisch-geschichtlicher Rahmen an.

Nach einer Woche voller Erlebnisse und Grenzerfahrungen erreichten alle Teilnehmer/-innen gesund und unverletzt das Ziel in Zürich. Im Gepäck viele positive Erinnerungen, Muskelkater und einige Leistungskilometer.

Projektwoche Sport 2015 Tag 1 Bike

Projektwoche Sport 2015 Tag 3 Klippenspringen

Projektwoche Sport 2015 Tag 5 Bike (Uetliberg)

i-zh Studienwoche Computerbasierte Wirtschaftssimulation in Varazze 13.-19.Juni 2015

Lernende der Informatikausbildung erleben den Wirtschaftsalltag
Die i-zh Studienwoche mit Unterstützung von Fachkräften aus der Wirtschaft ermöglicht jungen
Erwachsenen der Informatikausbildung einen ersten Einblick in den Alltag einer Unternehmung.

Überblick i-zh Studienwoche 2015

WIWAG Wochenzeitung

2014

Projektwoche Wasser H2O 07.-11. Juli 2014

Im Rahmen des Projekts „H2O“ beschäftigten sich rund 2’400 Schüler der Technischen Berufsschule Zürich (TBZ) vom 07.-09. Juli 2014 mit dem Thema Wasser. Wasser als kostbares Gut wurde dabei in den Vordergrund gestellt.

Schlussbericht Projekt Wasser 2014
Pressemitteilung Projekt Wasser H2O

Projektwoche „4 hours to go“ Abteilung Automobiltechnik 18.-24.09.2014

Vom 18. bis 24. September 2014 haben die Abschlussklassen Rennfahrzeuge gebaut, die aus einem Seifenkistenbausatz, einem Rasenmähermotor und einer Dachbox zusammengebaut wurden. Im Abschlussevent «4 HOURS TO GO» sind die Boliden gegeneinander angetreten.

Handbuch Projektwoche 2014
Pressemitteilung Projektwoche 2014
Film Projektwoche 2014
Projektwoche 2014 Auto Illustrierte

2013

Die Projektwoche 2013 stand unter dem Titel «Riverboat». Carrosserie- und Automobil-Mechatroniker-Lernende bildeten gemischte Gruppen, in welchen sie ein Modellboot bauten. Ein Film hält die tollen Ergebnisse und die Emotionen dieser erfolgreichen Woche in Erinnerung.

Film Projektwoche 2013

2012

Die Projektwoche 2012 stand unter dem Motto «Fahrdynamik». Verschaffen Sie sich selber ein Bild über den Einsatz und die Leistung, die unsere Lernenden während dieser Woche beim Umbau eines Fahrzeuges erbracht haben. Anlässlich der krönenden Abschlussveranstaltung «Das Duell» haben sie die umgebauten Fahrzeuge präsentiert und deren Fahrtüchtigkeit unter Beweis gestellt.

Pressetext Projektwoche 2012
Schlussbericht Projektwoche 2012
Film Projektwoche 2012: «Das Duell»

2011

Anlässlich des 125-jährigen Bestehens des Automobils wurde im Oktober 2011 erstmals eine Projektwoche durchgeführt. Unter dem Motto «Zwischen Tradition und Moderne» erlebten alle Beteiligten eine tolle Woche. Der Höhepunkt der Woche war «The Race» – das Rennen mit den selbst konstruierten Akkubohrer-angetriebenen Gefährten.

Schlussbericht Projektwoche 2011
Film Projektwoche 2011: «The Race»

Kunst an der TBZ

Das Wandmosaik von Alois Carigiet beim Eingang des Hauptgebäudes

Annemie Fontana realisierte in den frühen 60er Jahren das von Alois Carigiet konzipierte Wandmosaik zu den Meilensteinen der technischen Entwicklung. Im gewohnten Zeitverlauf von links nach rechts erscheinen die Meilensteine vom Feuer, zu Beginn der menschlichen Kultur, über den Einsatz von Rad, Schrift und Wind bis zu den mechanischen, aerodynamischen und schliesslich atomaren Gesetzmässigkeiten. Die letzte Darstellung – der Mondflug, der friedlichen Zwecken dient – lässt auch über 50 Jahre nach der Konzipierung die Frage nach dem ultimativen Ziel der Technik offen.
Carigiet Wandmosaik

Die Steinplastik «Signal» von Hans Fischli, ein Markenzeichen der TBZ

Die Plastik«Signal» fügt sich seit Jahrzehnten harmonisch in den bescheidenen Innenhof der TBZ ein. Oft nehmen wir Signale auch nur dann wahr, wenn sie für uns bedeutend sind – sonst sind wir ganz froh, wenn diese Zeichen sich unauffällig in die Umgebung einbetten.
«Ein Signal enthält im Allgemeinen eine Bedeutung und kann zur Übertragung einer Nachricht genutzt werden. Es ist nur dann von Nutzen, wenn der Empfänger einen definierten Sinn darin erkennt, über einen geeigneten Sensor verfügt und den Informationsgehalt entsprechend auswerten kann.»
Fischli Steinplastik

Der TBZ Turm von Daniel Roth auf der Terrasse des Schulhauses Sihlquai

Als Kunstturm stellen sich keine Fragen nach der direkten Nützlichkeit. Trotzdem ist der Bezug zur TBZ in den Stories zum Architekten Suchov, zum Buch «The hard boiled wonderland und das Ende der Welt» sowie zu unserem Weiterbildungsangebot frappant. Man kann den Turm aber auch als reinen Aussichtsturm, mit einem Erlebniswert für alle «Besteiger/-innen» und Betrachter/-innen auffassen . Mit dem Turm markiert die TBZ Präsenz in einem urbanen Raum, wo die Passanten mit den unterschiedlichsten optischen Reizen gesättigt werden. Wenn der Turm nachts schwach leuchtet, hat er auch die Funktion eines Leuchtturms.
Roth Kunstturm

Diverse Fresken und bewegte Bilder zu «Elektrik Kompost» von Ingo Giezendanner

Was geschieht mit der Hardware, wenn diese nicht mehr gebraucht wird? Mit der Renovation des Hauptgebäudes kam die TBZ 2008 im Einzugsbereich und im Innenbereich der neu gestalteten Aula und Mensa zu Fresken und bewegten Bildern von Ingo Giezendanner. Diese erzählen die Geschichte der Technik, die nun nicht mehr im Einsatz des Menschen steht und in diversen Stationen wieder von der Natur übernommen wird.
Giezendanner Elektrik Kompost

Impressum

Verantwortlich für die Inhalte der Webseite

Technische Berufsschule Zürich
Ausstellungsstrasse 70
8090 Zürich
rektorat@tbz.zh.ch
www.tbz.ch

Technischer Kontakt

Bellevue 7K GmbH
Werkstrasse 2
7000 Chur

081 515 47 00
mail@b7k.ch

Fotografien / Bildrechte

Portraits: Andi Brunner
Gebäude: Roger Frei, Klaus Schmid, Martin Ruetschi (Keystone)